20151120 CS Norman Gobbi

Dichiarazioni rese da Norman Gobbi alla Conferenza stampa del Gruppo UDC alle Camere federali
Berna, 20 novembre 2015
Lo spirito del federalismo vive! L’esprit du fédéralisme vit! Der Geist des Föderalismus lebt!
Mit ihrem Entscheid bekennt sich die SVP-Fraktion zu einer multikulturellen Schweiz.
Con la scelta di oggi, oltre che onorare la mia persona, il gruppo porta onore alla mia terra e a tutta la Svizzera italiana, riconoscendone il ruolo essenziale nel nostro Paese.

Vor allem aber zeigt die SVP…

Respekt vor der Bundesversammlung. Denn mit drei Kandidaten aus drei verschiedene Landesteilen und Sprachregionen bekommt sie eine echte Auswahl vorgesetzt.

Respekt vor der Bundesverfassung: la Constitution fédérale prévoit que les diverses régions et les communautés linguistiques doivent être équitablement représentés, déjà au stade des propositions. La Suisse italienne n’est plus représentée au sein du Gouvernement fédéral depuis seize ans: avec ma candidature officielle, le fédéralisme, la cohésion et la pluralité culturelle sont valorisés.

Respekt vor der “Repubblica e Cantone del Ticino”. Das Tessin leistet einen wichtigen Beitrag für die Kohäsion des Landes. Es verhindert bipolare Verhältnisse in der Schweiz, so wie sie beispielsweise in Belgien herrschen. Der Entscheid der SVP ist daher auch ein Zeichen der Anerkennung für die wichtige Rolle, die das Tessin in unserem Land spielt.

Ich bin überzeugt, dass ich als Vertreter einer sprachlichen Minderheit mithelfen kann, Brücken zu bauen. Je sais construire des ponts entre les Romands et les Tessinois, entre la Suisse italienne et la Deutschschweiz, et particulièrement entre les Romands et les Suisses allemands.

Als Vertreter der italienischsprachigen Schweiz sehe ich mich als Brückenbauer, als Brückenbauer über den Rösti- und Polentagraben, aber auch als Brückenbauer zwischen der Schweiz und unseren Nachbarländern!

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.