Von Quinto nach Bellinzona und Bern

Die Etappen meines politischen Lebens führten mich von der kommunalen Realität (als Gemeinde- und Stadtrat) zur kantonalen Realität (als Abgeordneter und Präsident des Parlaments) bis zur eidgenössischen Dimension (als Nationalrat). Eine einzigartige Erfahrung, dank welcher ich die Wichtigkeit und den Wert des Föderalismus für unser Land besser kennen lernen konnte. Ein einzigartiger Wert, für den ich mich heute als Staatsrat stark einsetze.

In Bern:
Ich hatte die Möglichkeit, dank Attilio Bignasca ins eidgenössische Parlament einzuziehen, der sich dafür entschieden hatte, seine zweite Legislaturperiode im Bundeshaus vorzeitig zu beenden. Offiziell trat ich am 1. März 2010 in den Nationalrat ein, www.parlament.ch, ich war Mitglied der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen und Fraktionsmitglied der SVP Schweiz (www.svp.ch), zu der die Lega seit 2003 gehört.

Der Grosse Rat:
1999 wurde ich zum ersten Mal gewählt und 2003 und 2007 als Vertreter der Lega dei Ticinesi www.legaticinesi.ch im Grossen Rat, für den Bezirk “Bellinzonese e Valli” in meinem Amt bestätigt. Im Jahr 2008-2009 der Legislaturperiode hatte ich die Ehre, den Vorsitz des Grossen Rates der Republik und des Kantons Tessins einzunehmen, www.ti.ch/gc; eine einzigartige Erfahrung, insbesondere für einen jungen Mann von 32 Jahren.

 

Nachdem ich der jüngste Abgeordnete im Tessiner Parlament in den Legislaturperioden 1999-2003 und 2003-2007 gewesen bin, war ich der jüngste Präsident des Kantons im den letzten hundert Jahren. Im Grossen Rat bin ich seit 2007 in der Geschäftsführungs- und Finanzkommission aktiv. Vorher war ich Mitglied der folgenden Kommissionen: Petitionen und Beschwerden, Energie, Gesundheit, Schule, Raumplanung, Steuern, Spitalplanung.

In Quinto:
2008 wurde ich in den Gemeinderat der Gemeinde Quinto in der Alta Leventina gewählt, www.tiquinto.ch. Ich war Verantwortlicher der Departemente Öffentliche Sicherheit und Wirtschaft; unter anderem war ich politischer Referent für den CPAL, www.cp-alta-leventina.ch und für den PMAP, www.pmap.ch, darin Verantwortlicher für die Leitung des ehemaligen Militärflugplatzes. Meine politische Tätigkeit auf kommunaler Ebene begann bereits 1996, als ich für die Lega mit drei Kollegen in den Gemeinderat gewählt wurde. Mit nur 20 Jahren übernahm ich 1997 den Vorsitz der Legislative: eine Chance, die nur wenigen jungen Tessinern geboten wurde. Von 2000 bis 2008 war ich als Sekretär der Associazione Comuni di Leventina tätig. Ich bearbeitete bezirksbezogene Themen und vertiefte mein Kenntnisse der Menschen, des Territoriums und der Geschichte der Leventina.

[clients title=”Link”]

[client name=”Repubblica e Catone Ticino” logo=”/wp-content/uploads/2015/01/ti_OK1.jpg” siteurl=”http://www4.ti.ch/di/dipartimento/”]
[client name=”Polizia Cantone Ticino” logo=”/wp-content/uploads/2015/01/polizia-ticino-ok1.jpg” siteurl=”http://www4.ti.ch/di/pol/polizia-cantonale/”]
[client name=”Confederazione Svizzera” logo=”/wp-content/uploads/2015/01/confederazione-svizzera-ok1.jpg” siteurl=”http://www.admin.ch/?lang=it”]
[client name=”RKMZF” logo=”/wp-content/uploads/2015/11/RK-MZF-kl.png” siteurl=”http://rkmzf.ch/”]
[client name=”Lega dei ticinesi” logo=”/wp-content/uploads/2015/01/lega-ticinesi-ok1.jpg” siteurl=”http://www.lega-dei-ticinesi.ch/”]
[client name=”Unione democratica di centro” logo=”/wp-content/uploads/2015/11/udc.png” siteurl=”http://www.svp.ch/”]

[/clients]

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.